Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Info A-Z (z.B. Besuchszeiten, Tagesablauf etc.)
Inhalt:

Infos von A bis Z

Aufenthaltsräume

Auf allen Stationen gibt es Aufenthaltsräume, in denen sich unsere Patienten ungestört aufhalten können.

Anforderung von Krankengeschichten

Die Anlaufstelle für die Anforderung von Dokumenten aus der Krankengeschichte sind während des Aufenthaltes die jeweiligen Stationssekretariate. nach dem Aufenthalt der zentrale Anmeldeschalter für Anfragen zuständig (Montag bis Freitag 08:00 bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 1 80182 1100).

Die Anforderung ist nur persönlich (mit Lichtbildausweis) oder schriftlich möglich.

Wir können lediglich Kopien aushändigen. (Patientenbrief und OP-Bericht sind kostenfrei, für die komplette Krankengeschichte wird eine Bearbeitungsgebühr von € 25 EUR eingehoben).

Aufnahme

Am Tag der Aufnahme werden Sie vom zuständigen Arzt untersucht und erhalten Antwort auf Ihre Fragen. In einem Erstgespräch mit Ihrer zuständigen Pflegeperson wird auch die Pflege individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Für Ihre Sorgen und Probleme haben wir stets ein offenes Ohr.

Auskunft

Medizinische Auskunft gibt nur der Arzt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Auskünfte nicht telefonisch und nur an Personen erteilen können, die vom Patienten genannt werden.
Für nichtmedizinische Auskünfte, d. h. Fragen Ihren Aufenthalt, die Ausstattung Ihres Zimmers oder organisatorische Angelegenheiten betreffend, stehen Ihnen gerne Ihre Stationsleitung sowie die Mitarbeiter an der Rezeption Ihrer Station zur Verfügung.

Begleitpersonen

Die Aufnahme von Begleitpersonen ist nach Absprache mit dem behandelnden Arzt und räumlicher Verfügbarkeit möglich. Der Wunsch nach Mitaufnahme von Begleitpersonen (von erwachsenen Patienten) ist bei der Einweisung bekannt zu geben.

Besuchszeiten

Diese sind täglich von 13.00 - 21.00 Uhr. Im Aufwachraum sind Besuche nicht gestattet (außer für Begleitpersonen von Kindern); auf der Intensivstation ab 11.00 Uhr nach Rücksprache mit dem Personal.

Blumen

Aus hygienischen Gründen dürfen in den Patientenzimmern keine Topfpflanzen stehen. Schnittblumen oder Kunstblumen sind hingegen willkommen.

Cafeteria

Öffnungszeiten:

von 1. Oktober bis 30. April

Mo –  Fr:     07.30 - 18.00 Uhr
Sa, So, Feiertage:   12.00 - 16.00 Uhr

von 1. Mai bis 30. September

Mo – Fr:    07.30 - 19.00 Uhr
Sa, So, Feiertage:   12.00 - 17.00 Uhr
 

Entlassung aus dem Spital

Den Zeitpunkt für Ihre Entlassung bestimmt der Arzt. Melden Sie sich bitte an Ihrem Entlassungstag auf der Station ab; dort erhalten Sie auch den Entlassungsbrief. Unser Entlassungsmanagement sorgt für einen geordneten Ablauf bei den Entlassungen Sollten Sie einen Heimtransport, Heilbehelfe oder soziale Hilfen für zuhause benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Wichtiger Hinweis: Heimtransporte mit Sanitätsfahrzeugen müssen vorab von einem Arzt genehmigt werden.

Feste & Feiern

Sie sind herzlich eingeladen, an kirchlichen Festen, Einkehrtagen und meditativen Impulsen, die das ganze Jahr über stattfinden, teilzunehmen. Aktuelle Informationen darüber finden Sie auf den Anschlagtafeln Ihrer Station.

Garderobekasten, Wertgegenstände

Jedes Bett verfügt über einen absperrbaren Garderobenschrank, in dem Sie Kleidung verwahren können. Bitte sperren Sie den Kasten bei Verlassen Ihres Zimmers immer ab und tragen Sie den Schlüssel bei sich.
Weiters besteht die Möglichkeit, Geld und Wertgegenstände in einem versperrbaren Safe im Garderobekasten zu deponieren. Bei höheren Geldwerten (ca. 1.000,00 EUR) empfehlen wir, das Geld oder die Gegenstände bei der Aufnahme zu deponieren.

Getränkeautomaten

befinden sich in der Ambulanzhalle (Bereich Haupteingang) und tlw auf den Bettenstationen.

Gottesdienste

09.00 Uhr   an Sonn- und Feiertagen (hl. Messe)
18.00 Uhr   Mo, Do, Fr und Sa: Abendmesse
So: Vesper und Segen

Alle Gottesdienste werden in die Krankenzimmer übertragen. Unser Seelsorge-Team  besucht unsere Patienten regelmäßig.  Ebenso besucht ein evangelischer Pastor seine Patienten. Wird der Besuch eines Seelsorgers einer anderen Konfession gewünscht, so kann dieser über die Seelsorge bzw. über die Stationsleitung vermittelt werden. Ebenso kann man auf Wunsch die hl. Kommunion im Krankenzimmer empfangen.
 

Internet, Kommunikation

Über die Patienten-Infoterminals (Flachbildschirme), die an jedem Bett angebracht sind, kann man (kostenpflichtig) im Internet surfen, aber auch fernsehen, telefonieren, Radio hören und vieles mehr. Eine Broschüre, die Sie bei der Aufnahme erhalten, informiert über die Handhabe dieses Multimediagerätes.

Nachtruhe

Ab 22.00 Uhr ist Nachtruhe. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf andere Patienten!

Parkplätze

Ein Patienten- und Besucherparkplatz befindet sich vor dem Haupteingang; Zufahrt Spesinger Straße 109. Dieser ist kostenpflichtig (erste Stunde 2,50 EUR). Die ersten 20 Minuten kann der Parkplatz kostenfrei benutzt werden.

Patientenanwältin

Die Wiener "Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft" ist per Gesetz mit der Wahrung und Sicherung der Rechte und Interessen der Patienten in allen Bereichen des Gesundheitswesens in Wien beauftragt. Die Wiener Patientenanwältin Sigrid Pilz erreichen Sie unter der Telefonnummer + 43 (1) 587 12 04.

Patienten-Zeitung

Viermal jährlich erscheint unsere Patientenzeitung "Vinzenz magazin". Sie bietet Interessantes und Informatives rund um die Gesundheit und Neuestes über alle Häuser der Vinzenz Gruppe. Sie liegt in den Patientenbereichen in unserem Spital auf. Einen Link zur aktuellen Ausgabe zur Patientenzeitung finden Sie auch auf unserer Internet-Startseite.

Post

Ihre persönliche Post können Sie beim Portier in der Ambulanzhalle abgeben. Sollten Sie selbst Post erhalten, so wird Ihnen diese über die Mitarbeiter der Rezeption an Ihrer Station zugestellt.

Rauchen

Im ganzen Spitalsbereich herrscht sonst – entsprechend dem Gesetz – absolutes Rauchverbot. Rauchen ist nur im Freien (im Garten oder auf den Balkons) gestattet. In der Nähe des Haupteinganges gibt es eine Raucherkabine, die entsprechend gekennzeichnet ist.

Sozialarbeiterin

Unsere diplomierten Sozialarbeiterinnen beraten und unterstützen Sie persönlich und telefonisch bei Fragen rund um Kuraufenthalte, Rehabilitation und Versorgung zu Hause.

Spaziergänge

Genießen Sie bei Schönwetter die herrliche Atmosphäre unseres Gartens. Bitte bleiben Sie aber in dem für Patienten vorgesehenen Teil des Gartens (Rundgang im Bereich der Spitalskirche >> Foto). Melden Sie sich auch bitte bei der Rezeption Ihrer Station vorher ab, um sicherzugehen, dass Sie keine Visite oder Untersuchung versäumen.

Telefon & Handy

Wenn Sie Ihr privates Handy benützen möchten, beachten Sie bitte das Handy-Verbot in Räumen mit sensibler medizinischer Ausstattung (wie zB. Intensivstation). Außerhalb dieser Bereiche sind Handytelefonate erlaubt.

Über die Patienten-Infoterminals (Flachbildschirme), die an jedem Patientenbett angebracht sind, kann man (kostenpflichtig) telefonieren, aber auch im Internet surfen, fernsehen, Radio hören und vieles mehr. (Siehe auch Punkt "Internet, Kommunikation").

Trinkgeldannahme

Wir sind aus Überzeugung für Sie da. Bitte bringen Sie uns daher nicht durch das Anbieten von Trinkgeldern in Verlegenheit. Falls Sie dennoch Ihre Dankbarkeit zeigen wollen, so stehen in jeder Abteilung Spendenboxen zur Verfügung. Die Spenden fließen in karitative Projekte, die von jeder Station selbst bestimmt werden.

Wünsche, Beschwerden, Anregungen

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wir bitten Sie deshalb, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um auf Ihre Wünsche, Beschwerden und Anregungen eingehen zu können.

Zweimal jährlich führen wir zudem eine Patienten-Befragung durch. Fragebögen werden von der Stationsleitung zur Verfügung gestellt. Nutzen Sie diese anonyme Form der Befragung, damit wir Positives verstärken und Verbesserungen für Sie umsetzen können.

Zeitungen, Magazine

... erhalten Sie von Montag bis Freitag in der Cafeteria. Auch auf den Stationen und in der Ambulanzhalle befinden sich Tageszeitungen.

Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen