Ambulanter Eingriffsraum wurde wiedereröffnet

Der Eingriffsraum in der Ambulanz ist Mitte September wiedereröffnet worden. "Wieder-eröffnet" deswegen, da dieser zwar seit 2019 besteht, aber in der Zwischenzeit in der akuten Corona-Phase gesperrt werden musste.

Im Eingriffsraum werden zunächst kleine fußchirurgische Eingriffe in Lokalanästhesie durchgeführt — und das in ambulantem Setting, also idealerweise ohne stationären Aufenthalt der Patient*innen.

In weiterer Folge sollen hier auch Hand-Eingriffe stattfinden.

Der Eingriffsraum ist neben dem Zentral-OP und der Tagesklinik die dritte "Schiene" der chirurgischen Versorgung unserer Patient*innen.